Zahnspange für Erwachsene (Kieferorthopädie)

Moderne Behandlungstechniken ermöglichen eine Korrektur von Zahnfehlstellungen auch bei Erwachsenen.
Neben ästhetischen Gesichtspunkten ist die Beseitigung von Zahnfehlstellungen auch aus Gesundheitsaspekten wichtig, da es durch Zahnfehlstellungen häufig zu einer Gefährdung des Zahnbestandes durch verstärkte Abnutzung der Kauflächen bis hin zum frühzeitigen Zahnverlust oder zu Beeinträchtigung der Kau- und Sprechfunktionen kommen kann (siehe auch Kiefergelenkdiagnostik).

Altersgrenze für Zahnspangen

Eine Behandlung durch den Kieferorthopäden ist nicht vom Alter abhängig. Eine kieferorthopädische Behandlung mit einer Zahnspange bis hin zu einem chirurgischen Eingriff ist in jedem Alter möglich. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Für Erwachsene besonders geeignete Zahnspangen

Für Erwachsene bieten sich insbesondere auch Zahnspangen an, die während der Behandlung ästhetisch nicht stören, wenn diese im beruflichen Umfeld viel mit Menschen zu tun haben:

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten bei Erwachsenen nicht, außer es ist eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationsbehandlung notwendig, was jedoch nicht selten der Fall ist. Es könnte beispielsweise ein extremer Fehlbiss vorliegen, der neben der Behandlung mit einer Zahnspange auch ein chirurgisches Vorgehen erfordert. Bei Erwachsenen sind aber Steuerersparnismöglichkeiten (nach § 33 Einkommensteuergesetz) möglich.

Ihre Bewertung wurde hinzugefügt...

3.4 von 5 Sternen. 7 Bewertung(en). Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.